Freiwillige Feuerwehr der StadtLohmar

Unsere Einheiten: Lohmar, Breidt, Birk, Scheiderhöhe, Wahlscheid

Brandschutztipps zur Adventszeit

Weihnachtszeit ist Kerzenzeit !

 

Alle Jahre wieder kommt die romantische Adventszeit und mit ihr der verbreitete Brauch, den Adventskranz oder Sonstiges mit Kerzen zu bestücken. Dieser Schmuck soll uns das Warten auf die Weihnachtszeit verschönern. Im Vorfeld lassen sich frische Gestecke, Tannenbäume, Kränze usw. mit einer Imprägnierung, z.B. durch Besprühen so behandeln, dass Brände verhindert werden.

 

Doch die Erfahrung lehrt uns immer wieder, dass ein jedes Ding zwei Seiten hat!

 

Als Besitzer eines Adventskranzes sollten Sie nicht der trügerischen Meinung unterliegen, dass gerade ihr Adventsgebinde absolut sicher sei und nichts damit passieren kann!

 

Es könnte genau der Moment sein, in dem sich der Kranz anschickt, in Flammen aufzugehen, denn hierzu war der Adventsschmuck, der seit einigen Tagen und Wochen der Stubenwärme ausgesetzt war, bestens geeignet. Trockenes Tannengrün hat durch seine Nadeln eine große Oberfläche an leicht brennbarem Material.

 

Im Falle einer Entzündung kommt es hier zu einer schlagartigen, fast explosiven Verbrennung des Gebindes. Besondere Vorsicht ist bei jedem offenen Licht immer angebracht. Es kann auf keinen Fall schaden, wenn ein Eimer mit Wasser (nur ein Löschversuch), eine Löschdecke oder ein geeigneter Feuerlöscher (lassen Sie den Feuerlöscher regelmäßig alle 2 Jahre von einem Sachkundigen überprüfen) bereitgehalten wird.

 

Wer weckt Sie bei anstehendem Brandrauch, wenn Sie schlafen?

 

Glauben Sie, dass Sie rechtzeitig aufwachen ?

 

Bedenken sie stets, dass nachts unser Geruchssinn mit uns schläft, dadurch ist ein Erkennen (Riechen) von Brandrauch nicht gegeben.

Hier beugt nur ein geeigneter VdS geprüfter Heimrauchmelder vor, der nach DIN 14 676 (Rauchmelder für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung für den Einbau, Betrieb und Instandhaltung) an der richtigen Stelle angebracht wurde. Eine fachliche Beratung für den richtigen Anbringungsort verhindert Fehlalarme und lässt einen Heimrauchmelder nicht zu einem Albtraum werden.

„Sicher ist sicher“. Das sollte auch ihr Leitspruch werden, denn Gefahren lauern überall.

 

Die nachfolgenden Brandschutztipps sollten nicht nur im Privatbereich, sondern auch am Arbeitsplatz eine strenge Beachtung finden, wobei oftmals die betrieblichen Brandschutzbestimmungen gewisse Verbote beinhalten, die natürlich beachtet werden müssen.

 

 

Brandschutztipps, nicht nur zur Adventszeit

 

• Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und ist dann um so leichter entflammbar – ziehen Sie solche Brandfallen rechtzeitig aus dem Verkehr.

 

• Den Kranz auf einer nicht brennbaren Unterlage abstellen.

 

• Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung.

 

• Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!

 

• Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie ganz heruntergebrannt sind.

 

• Kranz nicht in der Nähe von Heizkörpern, Gardinen usw. aufstellen.

 

• Abgebrannte Kerzen rechtzeitig auswechseln.

 

• Streichhölzer und Feuerzeuge an einem sicheren Ort aufbewahren.

 

• Kinder sollten Kerzen nur unter Aufsicht anzünden.

 

• In Haushalten mit Kindern sind elektrische Kerzen ratsam. Diese sollten den VDE-Bestimmungen entsprechen.

 

Was tun, wenn es dennoch brennt?

 

• Bewahren Sie Ruhe, denn Panik führt zu Fehlreaktionen .

 

• Alarmieren Sie die Feuerwehr, diese erreichen Sie von jedem Telefon aus ohne Vorwahl unter der Notrufnummer 112

 

• Sollte der erste Löschversuch mit Feuerlöscher, Löschdecke fehlschlagen, dann verlassen sie sofort mit allen Personen die Wohnung, warnen Sie dabei noch alle Mitbewohner. Schließen Sie, wenn es noch möglich ist, alle Türen.

 

• Warten sie auf die Feuerwehr, weisen Sie diese ein und halten sich in sicherer Entfernung für evtl. Fragen der Feuerwehr zu Verfügung.

 

Feuerwehr - Notruf 112

 

Ihre Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lohmar steht Ihnen an 365 Tagen im Jahr bei Gefahr zur Verfügung.

 

Hier noch ein Zitat aus einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster:

„Es entspricht der Lebenserfahrung, dass mit der Entstehung eines Brandes jederzeit gerechnet werden muss“.

 

„Der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang kein Brand ausbricht, beweist nicht, dass keine Gefahr besteht, sondern stellt für den Betroffenen ein Glücksfall dar, mit dessen Ende jederzeit gerechnet werden muss“.

Wappen der Stadt Lohmar:

Wappen der Stadt Lohmar

Datum:

Donnerstag, 22.06.2017

Einsätze:

Alarmierung: 21.06.2017 | 17:26
überörtliche Hilfeleistung - Großbrand
Ort: Windeck-Dattenfeld
Klickvergrößerung
Alarmierung: 21.06.2017 | 08:07
Ölspur
Ort: Lohmar - Donrath
Klickvergrößerung
Alarmierung: 20.06.2017 | 18:57
Ölspur
Ort: Lohmar - Ort
Klickvergrößerung
Alarmierung: 19.06.2017 | 23:15
Strohbrand auf einem Bauernhof
Ort: Lohmar - Ort
Klickvergrößerung
Alarmierung: 18.06.2017 | 04:33
Verkehrsunfall
Ort: Lohmar - Donrath
Klickvergrößerung

Wetterwarnungen

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen