Freiwillige Feuerwehr der StadtLohmar

Unsere Einheiten: Lohmar, Breidt, Birk, Scheiderhöhe, Wahlscheid

Warnung der Bevölkerung in der Stadt Lohmar bei außergewöhnlichen Ereignissen

Datum: 17.08.2021
Uhrzeit: 11:00
Autor: Stadt Lohmar

stationäre Sirene

mobile Sirene

Auf dramatische Weise hat die Flutkatastrophe „Bernd“ deutlich gemacht, wie wichtig eine flächendeckende Warnung der Bevölkerung ist. Bei Naturereignissen wie Hochwasser, Waldbränden, Stürmen aber auch bei industriell verursachten Gefahrenlagen kommt es darauf an, die Bevölkerung schnell und rechtzeitig zu warnen.

Die Stadt Lohmar hat bereits vor Jahren damit begonnen, das Netz der Warnsirenen flächendeckend zu modernisieren und auszubauen.
Inzwischen gehören 20 fest installierte Sirenen zum Warn-Netz der Stadt. Zusätzlich wurden kürzlich auch zwei mobile Sirenen beschafft. Mit diesen Mobilsirenen, die von Feuerwehrfahrzeugen getragen werden, besteht die Möglichkeit, die Bevölkerung in speziell betroffenen Gebieten oder Straßen mit Sirenenalarm und Sprachdurchsagen zusätzlich zu warnen.

Wie alle technischen Einrichtungen müssen auch Sirenen ständig überwacht werden. Regelmäßige Probealarme dienen dazu, die Funktionsfähigkeit der Sirenen zu überprüfen und auch die Vertrautheit der Bevölkerung mit den Warneinrichtungen zu stärken.

Vor einigen Jahren war der Probealarm der Sirenen auf einen achtwöchigen Turnus umgestellt worden, um die mit der Sirenenprobe verbundene Geräuschentwicklung zu reduzieren. Aus Gründen des Katastrophenschutzes halten es Feuerwehr und Stadtverwaltung für geboten, den Probealarm der Sirenen wieder auf einen monatlichen Rhythmus zurückzustellen.

Zukünftig findet die Sirenenprobe in der Stadt Lohmar daher wieder an jedem 3. Samstag des Monats um 11:15 Uhr statt: Der nächste Probealarm findet am 21. August statt. Die weiteren Probealarme erfolgen am 18. September, 16. Oktober, 20. November und 18. Dezember.

Im Bereich der Stadt Lohmar empfiehlt es sich, bei dem Warnsignal „Heulton (auf- und abschwellend)“ die Radiostation Radio Bonn/Rhein-Sieg auf der Radiofrequenz 94.2 MHz einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

Zusätzlich zu Warnungen im Radio sind jederzeit wichtige Informationen über akute Gefahren in der Umgebung auch über die Warn-App NINA zu erhalten. Die NINA-APP wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe betrieben. Mit der Warn-App NINA sind wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen wie zum Beispiel Gefahrstoffausbreitung, Großbrände, wetterbedingte Gefahren oder andere Warnungen für den aktuellen Standort auf das persönliche Smartphone zu erhalten.
Feuerwehr und Stadtverwaltung raten dazu, die Warn-App NINA auf dem Smartphone zu installieren. Die App ist kostenlos und ohne Werbung.

Weitere wertvolle Informationen zur Warn-App NINA und wie man sich und seine Familie im Notfall vorsorgen kann, sind auf der Internetseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe BBK unter www.bbk.bund.de in der Rubrik „Warnung & Vorsorge“ zu finden.

 

 

[ Informationen -Sirenensignale ]

Sie sind hier:

  • Feuerwehr Lohmar
  • Nachrichten und Informationen rund um die Feuerwehr Lohmar

    Grasland - Feuerindex

    Grasland - Feuerindex - Quelle: DWD

    Waldbrandgefahrenindex

    Waldbrand-Gefahrenindex WBI - Quelle: DWD

    #Engagiert für NRW


    Wappen der Stadt Lohmar:

    Wappen der Stadt Lohmar

    Datum:

    Samstag, 25.09.2021

    Einsätze:

    Alarmierung: 24.09.2021 | 10:55
    Verkehrsunfall
    Ort: Lohmar - BAB3
    Klickvergrößerung
    Alarmierung: 20.09.2021 | 22:16
    Gebäudebrand
    Ort: Lohmar - Neuhonrath
    Klickvergrößerung
    Alarmierung: 18.09.2021 | 13:28
    Verkehrsunfall
    Ort: Lohmar - BAB 3
    Klickvergrößerung
    Alarmierung: 14.09.2021 | 21:28
    Verkehrsunfall
    Ort: Lohmar - Ort
    Klickvergrößerung
    Alarmierung: 12.09.2021 | 21:01
    PKW-Brand
    Ort: Lohmar - BAB3
    Klickvergrößerung