Freiwillige Feuerwehr der StadtLohmar

Unsere Einheiten: Lohmar, Breidt, Birk, Scheiderhöhe, Wahlscheid

Gerätewagen Logistik

Der Gerätewagen Logistik (GW-L 1 bzw. GW-L 2) ist ein Fahrzeug zum Transport von Material, das zum Bewältigen verschiedener Einsatzlagen benötigt wird. Es ist in zwei Größen seit April 2005 genormt. Zwischenzeitlich wurde zur Anpassung an die Abgasbestimmungen und wegen einer besseren Achslastverteilung in der Norm eine Anpassung der Längen vorgenommen. Aufgaben des GW-L sind die Einsatzstellenversorgung mit Geräten und Materialien, die Beseitigen von Gefahrgut mit dem Modul „Gefahrgut“ und die Löschwasserversorgung mit dem Modul „Wasserversorgung“ (nur GW-L 2, Ersatz des Schlauchwagens 2000 mit Truppbesatzung).http://de.wikipedia.org/wiki/Ger%C3%A4tewagen#cite_note-1

Der Gerätewagen Logistik 1 besitzt ein handelsübliches Fahrgestell der Kraftfahrzeuggewichtsklasse „Leicht“ mit Straßenantrieb und möglichst Differentialsperre und eine Ladefläche mit Plane oder einem Kofferaufbau. Am Heck des Fahrzeuges muss eine Ladebordwand mit einer Mindestnutzlast von 750 Kilogramm vorhanden sein. Auf der Ladefläche müssen zudem mindestens sechs Rollcontainer oder Gitterboxen transportiert werden können. Die Nutzlast des Fahrzeuges muss mindestens 2.000 kg betragen. Die Besatzung besteht entweder aus einem Trupp oder einer Staffel.

Gerätewagen Logistik 2

Der Gerätewagen Logistik 2 besitzt ein handelsübliches Lkw-Fahrgestell Kraftfahrzeuggewichtsklasse „Mittel “mit Allradantrieb und Single-Bereifung; die Norm empfiehlt ein vollautomatisches Getriebe. Der Aufbau besteht aus einer Ladefläche mit einer Plane und einer Ladebordwand, deren Mindestnutzlast 1.500 Kilogramm beträgt. Zwischen Kabine und Pritsche muss ein Gerätekoffer vorhanden sein, um die in der Norm beschriebene Beladung unterzubringen. Auf der Ladefläche müssen zudem mindestens sechs Rollcontainer oder Gitterboxen transportiert werden können. Es gibt verschiedene Rollwägen bzw. Gitterboxen, z.B. Rollw. Tragkraftspritze, Ölschaden, Lichtmast, Schlauch und weitere andere. Die Flächenlast der Ladefläche beträgt mindestens 800 kg/m². Die Besatzung besteht aus einer Staffel.

Die Fahrzeuge dürfen nicht länger als 8,3 m, nicht breiter als 2,55 m und nicht höher als 3,3 m sein.

Fahrzeugdaten:

Fahrgestell M.A.N TGM 13.290 4x4 BL
Motorleistung290 PS
GetriebeM.A.N Tipmatic
Baujahr2011
AufbauHensel Fahrzeugbau, Waldbrunn
Gesamtgewicht 15.500 kg
Besatzung3 Einsatzkräfte
FunkrufnameFlorian Lohmar GW-L 2
BesonderheitenLadebordwand 1,5 to
BeladungAbsicherungsmaterial
 Ausrüstung zur Ladungssicherung
 Hubwagen
 Rollcontainer nach Bedarf
 (u. a. Atemschutz, Ölbindemittel, Ölsperre, Sandsäcke)

Wappen der Stadt Lohmar:

Wappen der Stadt Lohmar

Datum:

Donnerstag, 18.04.2019

Einsätze:

Alarmierung: 16.04.2019 | 05:37
ausgelöster Rauchmelder
Ort: Lohmar - Ort
Klickvergrößerung
Alarmierung: 13.04.2019 | 14:41
Hilfeleistung Rettungsdienst
Ort: Lohmar - Ort
Klickvergrößerung
Alarmierung: 07.04.2019 | 14:10
Ölspur
Ort: Lohmar - Sülztal
Klickvergrößerung
Alarmierung: 06.04.2019 | 02:31
überörtliche Hilfeleistung - Brandeinsatz
Ort: Troisdorf-Altenrath
Klickvergrößerung
Alarmierung: 01.04.2019 | 22:37
Feuer auf Campingplatz
Ort: Lohmar - Meigermühle
Klickvergrößerung

Wetterwarnungen

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen